Samstag, 10. Mai 2014

Ein Klassiker aus Beton

  




Ein kleines Geschenk für meine Schwester musste her. Seit meinem Betonosterhasenschnellschuss wollte ich unbedingt nochmals mit Beton werkeln und schleppte kurzerhand einen 30kg Sack aus dem Baumarkt nach Hause (also ich nahm schon das Auto ;-)).
Ich entschied mich für den Betonklassiker: Gugelhopf mit Hauswurz. Da kann nicht viel schief gehen.
Da ich nun aber noch 29kg Beton in der Garage stehen habe, werde ich wohl bald noch andere Formen in Beton verewigen.

Lg Yvonne

Kommentare:

Moni hat gesagt…

Das ist aber eine tolle Idee!!! und mit dem grün wirklich hübsch. Bin gespannt auf deine weiteren Beton-Kreationen... Viel Spass dabei!

beby-piri hat gesagt…

toller Guss, nur 29 kg übrig haben ist sicher Motivation.....
herzlich Piri

Rösi hat gesagt…

Prima geworden, dein Kuchen.
Betongiessen gefällt mir auch sehr. Letzten Herbst habe ich alte Gummistiefel ausgegossen, für den Garten. Die bepflanze ich nun auch mit Hauswurz...
Liebe Grüsse Simone

sonny hat gesagt…

Muss die Form danach entsorgt werden? Die Idee ist auch klasse, sowas hab ich noch nie gesehen.

yvonne hat gesagt…

Ich habe Gugelhopfformen aus Silikon und Kunststoff verwendet. Diese wurden wieder sauber.
Es können aber auch Formen aus Metall mit Beton ausgegossen werden. Diese müssen vorher einfach stark eingefettet werden, sonst kriegt man den harten Beton kaum noch raus.

sonny hat gesagt…

Danke schön, ich hab nämlich ne kleinere Metallgugelhupfform, die innen bereits rostet, also zum Kuchenbacken nimmer geeignet ist. Aber wenn es nix ausmacht, mit dem ausfetten, dann wäre das ja ganz toll. Hast du schon mal Sandförmchen genommen? Davon müssten bei mir auch noch einige lagern, die Kids sind schon lange aus dem Alter raus.

yvonne hat gesagt…

Ja, Sandförmchen funktionieren auch sehr gut. Ich würde auch diese etwas fetten.