Freitag, 22. März 2013

Labello-Hüllen




An einem gemütlichen Häkelabend sind zwei Labello-Hüllen für meine Kinder entstanden. Auf den ersten Blick würde man die Dinger ganz klar in die Rubrik "Dinge, die die Welt nicht braucht" stecken.
Fragt man aber meine beiden Kinder, braucht man diese Dinger unbedingt. Sie baumeln nun an der Jacke, liegen beim Essen neben dem Teller und werden natürlich nachts mit ins Bett genommen. Dabei ist der Labello selbst nebensächlich...
So werden wohl noch mehr von diesen Hüllen entstehen. Meine drei kleinen Nichten werden sich sicher darüber freuen.

Wer sich über das Design wundert.... Vorlage waren die jeweiligen Lieblingsglaces... Bei der einen habe ich bei der Farbwahl etwas geschummelt... das Blau gefiel mir grad so gut.

 Die Idee hatte ich von hier!

Kommentare:

Rea hat gesagt…

Sehr schön. Und man bekommt Lust auf warme Temperaturen. :)

FANcywoRk M. hat gesagt…

Hallo,
erst hab ich auch gedacht: "Wer braucht denn so was?" Aber eigentlich haben deine Kids Recht, die Dinger sind total süß und ich glaube, ich werde auch mal welche häkeln, so abends auf'm Sofa. Und ich weiß auch schon Abnehmer dafür.
Schönes Wochenende und lieben Gruß
Maggie

Anonym hat gesagt…

Hallo,
die Labello-Hülle sieht ja toll aus.
Gibt es dafür eine Anleitung? Hast du die Anleitung selber entwickelt?
Liebe Grüsse
Aurina

Yvonne Benz hat gesagt…

Ja, ich habe die Anleitung selbst entwickelt und irgendwo notiert. Falls jemand die Anleitung möchte, werde ich bei Gelegenheit mal suchen gehen ;-).